Sie befinden sich hier:  HS Fulda » Unsere Hochschule » Frauenförderung und Gleichs...
Frauenförderung und Gleichstellung

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Frauenförderung und Gleichstellung!

 

Die Hochschule Fulda möchte Ihnen einen Einblick in ihre vielfältige Gleichstellungsarbeit geben. Dazu finden Sie auf den folgenden Seiten Informationen rund um das Thema Frauenförderung und Gleichstellung an der Hochschule Fulda.

 

Grundlage der Gleichstellungsarbeit der Hochschule Fulda

Die Hochschule Fulda erscheint auf den ersten Blick als eine geschlechtergerechte Institution: Im Wintersemester WS 2012/13 waren 55,3% aller Studierenden weiblich und der Frauenanteil aller Beschäftigten betrug ca. 59%. 

Betrachtet man aber die Verteilung der Frauen auf die unterschiedlichen Beschäftigungs- und Qualifikationsstufen sowie auf die einzelnen Fachbereiche, so zeigt sich, dass Frauen und Männer unterschiedlich stark verteilt sind.

Die Hochschule Fulda nimmt ihre gesellschaftliche Verantwortung zur Beseitigung der bestehenden Nachteile und ihren Auftrag zur tatsächlichen Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in ihrem Einflussbereich ernst. Um dies nachhaltig umzusetzen, hat die Hochschule Fulda das Thema Frauenförderung und Gleichstellung zu einer Querschnittsaufgabe gemacht und dies sowohl in Leitprinzipien als auch in Zielvereinbarungen verankert. Ebenso wurden die Themen Gleichstellung und familiengerechte Hochschule in den Entwicklungsplan der Hochschule aufgenommen.

Die Gleichstellungspolitik der Hochschule orientiert sich dabei an den rechtlichen Grundlagen sowie an den Zielvereinbarungen mit dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (HMWK) (S. 19 f.).

Der Hochschule liegt seit 2009 ein Gleichstellungskonzept vor, welches 2013 weiterentwickelt und aktualisiert wurde. Des Weiteren wurde auf Grundlage der Beschäftigungsstruktur ein Frauenförderplan (2008-2013) erstellt, welcher die Hochschule verpflichtet, den Frauenanteil in unterrepräsentierten Bereichen zu erhöhen. Dieser wird in 2014 erneuert werden.