Angewandte Informatik
Sie befinden sich hier:  HS Fulda » FB AI » Studium » Auslandsstudium
Auslandsstudium

Übersicht

Internationales Studium

Studentinnen und Studenten des Fachbereichs Angewandte Informatik können sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudiengang im Rahmen von vereinbarten Austauschprogrammen einen Auslandsaufenthalt an einer Partneruniversität absolvieren.

An der Partneruniversität erbrachte Studien- und Prüfungsleistungen werden auf Basis ebenfalls vereinbarter Anerkennungsregelungen von der Heimathochschule anerkannt.

Weitere Informationen sowie die entsprechenden Ansprechpartner für die einzelnen Hochschulen gibt es im International Office der Hochschule Fulda.

Nach oben

Europa

Im Rahmen des Erasmus Programms bestehen folgende Beziehungen: 

Partnerhochschule

Ansprechpartner
an der HS Fulda

AI

Universidad de La Laguna

Oficina de Relaciones Internacionales
Dra. Elena Pastor Tejera
C/Molinos de Agua s/n
E-38207 La Laguna Tenerife
Spanien

E-Mail: relinter@bitte-loeschen.ull.es 

Prof. Dr. Bühler 

Université d´Avignon et des Pays de Vaucluse

Service des Relationes Internationales
Jean-Pierre Berthollet
74 Rue Louis Pasteur
F-84029 Avignon Cedex 1
Frankreich

E-Mail: sri@bitte-loeschen.univ-avignon.fr

Prof. Dr. Bühler 

Universitatea "Transilvania" din Brasov

Facultatea de Matematica si Informatica
Dr. Livia Sangeorzan
B-dul Eroilor Nr. 29
RO-2200 Brasov
Rumänien

E-Mail: socrates@bitte-loeschen.unitbv.ro 

Prof. Dr. Bühler 

Linnaeus University

International Office 
Camilla Andersson
SE 35195 Växjö
Schweden 

E-Mail: Camilla.andersson@bitte-loeschen.adm.vxu.se

Prof. Dr. Bühler

Nov Bulgarski Universitet

Department of Informatics
Petko Staynov
21 Montevideo Str.
Sofia 1618
Bulgarien 

E-Mail: pstaynov@bitte-loeschen.nbu.bg

Prof. Dr. Stainov

Technical University of Sofia

8, Kl. Ohridski Blvd.

1000, Sofia

Bulgarien

Prof. Dr. Stainov

Universitat Autónoma de Barcelona

 

International Relations Area

Ms. Montserrat Roca

Campus de la UAB

08193 Cerdanyola del Vallès

Spanien

 

erasmus@bitte-loeschen.uab.cat

 

Prof. Dr. Stainov

Izmir University of Economics

 

Faculty of Public Relations, Communication
Sakarya Cad. No. 156
35330 Balcova, Izmir
Türkei

Prof. Dr. Bühler

Universidad Pontificia de Salamanca

International Office
Dr. José Ramón Matito Fernández 
C/Compañía, 1
37002 Salamanca
Spanien 

E-Mail: relint@bitte-loeschen.upsa.es 

Prof. Dr. Bühler

Außereuropäisch

Zusätzlich bestehen folgende Partnerschaften zu außereuropäischen Hochschulen (Ansprechpartner an der HS Fulda):

 

Darüber hinaus Partizipation an folgenden Regionalkooperationen:

  • Hessen / Wisconsin (USA): dort 12 Universitäten
  • Hessen / Queensland (Australien): dort 9 Universitäten
  • Hessen / Massachusetts (USA): dort derzeit auf 4 Universitäten beschränkt



Nach oben

Bewerbungen und Deadlines

Für einen studiengebührenfreien Platz an einer der Partnerhochschulen des Erasmus Programms (Europa) können Sie sich bis zum 

15. Februar 

für das folgende akadmische Jahr bewerben 
(Beispiel: Bewerbungsdeadline 15. Februar 2013 für einen Studienaufenthalt im Wintersemester 2013/14 oder Sommersemester 2014)

Bitte reichen Sie hierzu folgende Unterlagen schriftlich im Auslandsreferat (Michaela.Ludolph@informatik.hs-fulda.de) des Fachbereichs Angewandte Informatik ein:

  • Notenübersicht aus QISPOS (inkl. nicht bestandener Module)
  • Falls vorhanden: Sprachzertifikate/-nachweise der Landesprache der Gastuniversität sowie der Unterrichtssprache

Die Auswahl der Bewerber erfolgt nach dem im Fachbereich gültigen Auswahlverfahren und berücksichtigt 

  • das Leistungsniveau der Bewerber,
  • den Studienfortschritt der Bewerber,
  • die Sprachkenntnisse der Bewerber.

 

Die Bewerbungsdeadlines für außereuropäische Studienaufenthalte finden Sie auf den Seiten des International Office.

 

Nach oben

Formulare und Checkliste Auslandsstudium

Checkliste zum Auslandsstudium im FB AI(PDF)
Download: ChecklisteZumAuslandsstudium.pdf
Anmeldung zum Auslandsstudium im FB AI(PDF)
Download: AuslandsstudiumAnmeldung.pdf
Anerkennung von Auslandsleistungen im FB AI(PDF)
Download: AuslandsstudiumAnerkennung.pdf

Regeln für einen Studienaufenthalt an einer Partneruniversität in den Bachelor- und Masterstudiengängen des Fachbereichs Angewandte Informatik

Download Regeln für das Auslandsstudium

Präambel

Der Fachbereich Angewandte Informatik (AI) möchte den Studierenden seiner Studiengänge die Möglichkeit bieten, an einer der Partneruniversitäten im Ausland zu studieren. Für die Durchführung solcher "Mobilitätsfenster" gelten nachfolgende Regelungen. Ziel ist es, einen Studienaufenthalt im Ausland ohne eine Verlängerung des Studiums im Fachbereich AI zu ermöglichen.

1.  Allgemeines

1.1. Eine Partneruniversität im Ausland ist eine Hochschule, mit der die Hochschule Fulda bzw. der Fachbereich AI einen Kooperationsvertrag zum Austausch von Studierenden abgeschlossen hat.
1.2. Ziel des Studiums an einer Partneruniversität ist die erfolgreiche Teilnahme an Lehrveranstaltungen, die denen des 4. oder 5. und/oder 6. Fachsemesters in den Bachelor-Studiengängen und denen des 2. oder 3. und/oder 4. Fachsemesters in dem Masterstudiengang Angewandte Informatik bzw. des 2. oder 3. Fachsemesters in dem Masterstudiengang E-Business des FB Al entsprechen, so dass eine Anerkennung der an der Gasthochschule erbrachten Leistungen als reguläres Fachsemester erfolgen kann.
1.3.
Studierende, die ein Studium an einer Partneruniversität planen, stimmen dazu das Studienprogramm spätestens ein Semester vor Beginn des geplanten Studienaufenthaltes mit einem betreuenden Professor bzw. einer Professorin des FB AI ab, im Allgemeinen mit dem Professor bzw. mit der Professorin, der bzw. die für diese Kooperationsbeziehung verantwortlich ist. Insbesondere stimmen sie mit ihm bzw. ihr die Äquivalenz der Lehrveranstaltungen ab, die an der Gasthochschule anstelle der Module im immatrikulierten Studiengang belegt werden sollen.

2. Voraussetzungen für einen Studienaufenthalt an einer Partneruniversität

2.1. An einer Partneruniversität können Studierende des FB AI für ein Semester studieren, wenn alle Module des 1. und 2. Semesters im Bachelor-Studiengang bzw. des 1. Semesters im Master-Studiengang erfolgreich bestanden wurden.
2.2. Studierende der Bachelor-Studiengänge, die im 5. und/oder 6. Fachsemester an einer Partneruniversität studieren wollen, müssen Module im Umfang von mindestens 80 Kreditpunkten (ECTS) erfolgreich abgeschlossen haben.
2.3. Studierende des Master-Studiengangs Angewandte Informatik, die im 3. und/oder 4. Fachsemester an einer Partneruniversität studieren wollen, müssen Module im Umfang von mindestens 40 Kreditpunkten (ECTS) erfolgreich abgeschlossen haben.
2.4. Studierende des Master-Studiengangs E-Business, die im 3. Fachsemester an einer Partneruniversität studieren wollen, müssen Module im Umfang von mindestens 40 Kreditpunkten (ECTS) erfolgreich abgeschlossen haben.

Ein entsprechender Nachweis des Studienfortschritts ist dem jeweiligen Professor bzw. der Professorin vorzulegen. Die während des Studienaufenthalts an einer Partneruniversität zu belegenden Module werden im Learning Agreement verbindlich festgelegt.

3. Anerkennung des Studienaufenthalts für Studierende im Bachelor-Studiengang

3.1. Wird das 4. oder 5. Fachsemester an einer Partneruniversität studiert, kann dieses Fachsemester anerkannt werden, wenn:

  • die erfolgreich absolvierten Module überwiegend der im immatrikulierten Studiengang gewählten Vertiefungsrichtung zugeordnet werden können,
  • der betreuende Professor bzw. die Professorin des Fachbereichs Al die Äquivalenz der absolvierten Module zu der Vertiefungsrichtung bestätigt hat,
  • die zu insgesamt 30 ECTS ggf. noch fehlenden Kreditpunkte nach Absprache mit dem betreuenden Professor bzw. der Professorin durch Module des 4. bzw. 5. Fachsemesters erfolgreich nachgeholt wurden.

3.2. Das im 6. Fachsemester vorgesehene Praxisprojekt und die Bachelor-Abschlussarbeit können ebenfalls - gemeinsam oder getrennt - an einer Partneruniversität erbracht werden

(a) Praxisprojekt
Das Praxisprojekt kann an einer Partnerhochschule durchgeführt werden - entsprechend den Festlegungen, die auch für das Inland gelten. Der Inhalt des Projekts muss vor dem Auslandsaufenthalt mit einem betreuenden Professor bzw. einer Professorin des Fachbereichs Al abgestimmt und von ihm bzw. ihr genehmigt werden. Die Betreuung im Ausland erfolgt von einem Professor bzw. Professorin der Gasthochschule.

(b) Bachelor-Abschlussarbeit
Die Erstellung der Bachelor-Abschlussarbeit an einer Partneruniversität setzt voraus, dass das Thema der Abschlussarbeit mit einem Professor bzw. einer Professorin der Gasthochschule abgestimmt und von dem betreuenden Professor bzw. der Professorin des Fachbereichs Al als dem Referenten bzw. der Referentin der Abschlussarbeit genehmigt wurde. Die vor Ort Betreuung wird von dem Professor bzw. der Professorin der Gasthochschule erbracht. Das Kolloquium kann unter sinngemäßer Anwendung der PO auch im Ausland durch den dortigen Professor bzw. der Professorin durchgeführt werden.

4. Anerkennung des Studienaufenthalts für Studierende im Master-Studiengang

4.1. Wird das 2. oder 3. Fachsemester im Studiengang Angewandte Informatik bzw. das 2. Fachsemester im Studiengang E-Business an einer Partneruniversität studiert, kann dieses Fachsemester anerkannt werden, wenn:

  • die erfolgreich absolvierten Module überwiegend denen im immatrikulierten Studiengang zugeordnet werden können,
  • der betreuende Professor bzw. die Professorin des Fachbereichs Al die Äquivalenz der absolvierten Module bestätigt hat,
  • die zu insgesamt 30 ECTS ggf. noch fehlenden Kreditpunkte nach Absprache mit dem betreuenden Professor bzw. der Professorin durch Module des 2. oder 3. Fachsemesters im Studiengang Angewandte Informatik bzw. des 2. Fachsemesters im Studiengang E-Business erfolgreich nachgeholt wurden.

4.2. Die im 3. bzw. 4. Studiensemester zu erbringende Masterarbeit kann ebenfalls an der Partneruniversität erbracht werden. Hierfür ist das Thema der Abschlussarbeit mit einem Professor bzw. einer Professorin der Gasthochschule abzustimmen und von dem betreuenden Professor bzw. der Professorin des Fachbereichs Al als dem Referenten bzw. der Referentin der Abschlussarbeit genehmigen zu lassen. Die vor Ort Betreuung wird von dem Professor bzw. der Professorin der Gasthochschule erbracht. Das Kolloquium kann nach Absprache an der Partneruniversität stattfinden. Die Bedingungen für die Zulassung zur Masterarbeit bleiben hiervon unberührt.

Entsprechen die an der Partneruniversität belegten Module nicht direkt den Modulen des anerkannten Fachsemesters, dann werden im Bachelor- bzw. Master-Zeugnis die im Ausland erfolgreich abgeschlossenen Module aufgenommen (an Stelle der Module der Vertiefungsrichtung). Die Kreditpunkte und die Noten sind entsprechend umzurechnen.

5. Auswahlverfahren

Bewerben sich für einen Studienaufenthalt an einer Partneruniversität mehr Studierende als das mit der Gastuniversität abgeschlossene bilaterale Abkommen für den Studierendenaustausch vorsieht, so sind die vorliegenden Bewerbungen einem Auswahlverfahren zu unterziehen. Das Auswahlverfahren wird von dem Professor bzw. der Professorin, der bzw. die für diese Kooperationsbeziehung verantwortlich ist, durchgeführt. Hierbei ist eine verbindliche Rangfolge unter Berücksichtigung folgender Auswahlkriterien (mit gleicher Gewichtung) festzulegen:

  • Leistungsniveau des Bewerbers: Notendurchschnitt aller Module des ersten Studienjahres im Bachelor-Studiengang bzw. des ersten Semesters im Master-Studiengang,
  • Studienfortschritt des Bewerbers: Anzahl der bisher erreichten Kreditpunkte und der dafür benötigten Semester,
  • Sprachkenntnisse des Bewerbers: nachgewiesene Sprachkenntnisse (Zertifikat) in der Landessprache der Gastuniversität. Werden überwiegend Module, die in englischer Sprache gelehrt werden, belegt, so sind zusätzlich ausreichende Englisch-Kenntnisse nachzuweisen.

Die Bewerber sind verpflichtet, aussagekräftige Unterlagen fristgerecht einzureichen. Die Erstplatzierten der Rangliste werden entsprechend des bilateralen Abkommens für den Studierendenaustausch zugelassen. Der Professor bzw. die Professorin informiert das International Office über das Ergebnis des Auswahlverfahrens.

Nach oben