Pflege und Gesundheit
Sie befinden sich hier:  HS Fulda » FB PG » Studiengänge » Public Health
Master Studiengang Public Health

Der Studiengang Public Health bietet Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen mit einem beruflichen oder hochschulischen Schwerpunkt in Gesundheit die Möglichkeit, sich für bevölkerungsbezogene Gestaltungsaufgaben im Gesundheitswesen zu qualifizieren. Der Studiengang ist ein forschungsorientierter, konsekutiver Master-Studiengang. Traditionell, und gerne gesehen, kommen viele Studierende ursprünglich aus einen Pflege- oder Gesundheitsfachberuf. Aber auch Medizinerinnen, Gesundheitsökonomen oder Juristinnen sind gerne gesehen.

Der Fachbereich Pflege und Gesundheit der Hochschule Fulda bietet die Möglichkeit sich im Bereich Health Care Management oder Health Promotion zu spezialisieren. Durch die Kooperation mit unseren Partnerhochschulen innerhalb Europas besteht prinzipiell die Möglichkeit, die Schwerpunkte anders zu setzen.

Pro Studienjahr stehen im Studiengang Public Health etwa 30 Studienplätze zur Verfügung. Einige Module werden gemeinsam mit anderen Masterstudiengängen, "Public Health Nutrition" und "Pädagogik für Pflege- und Gesundheitsberufe" durchgeführt, so dass ein interdisziplinärer Austausch stattfinden kann. 

Public Health

Public health is the process of mobilizing and engaging local, state, national, and international resources to assure the conditions in which people can be healthy ... public health embraced both social action and scientific knowledge“
Oxford Textbook of public helath 2000

Public Health schließt drei zusammenhängende Handlungsfelder ein: die datengestützte, vornehmlich epidemiologische Analyse der gesundheitlichen Situation der Bevölkerung (assessment); die Formulierung öffentlicher Politiken gemeinsam mit den gesellschaftlich Verantwortlichen (policy) und die Sicherstellung einer bedarfsgerechten und kostengünstigen Versorgung, einschließlich der Prävention und Gesundheitsförderung (assurance).
Institute of Medicine, Committee for the Study oft he Future of Public Health, Division of Health Care Services (1988) 

Public Health ist ein interdisziplinäres und international ausgerichtetes Lehr- und Forschungsgebiet, das auf die Förderung der Gesundheit einer Bevölkerung, die Erhöhung der Lebenserwartung, Verringerung der Erkrankungshäufigkeit und die Verbesserung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität zielt. Public Health betrachtet die Determinaten der Gesundheit und versucht sie systematisch (Public Health Action Cycle) durch Interventionen zu beeinflussen, die auf Gemeinschaften (Communities) oder Settings bezogen sind. Dazu befasst sie sich u.a.

  • mit der Erfassung der gesundheitlichen Lage einer Bevölkerung und mit der sozialen Differenzierung von Gesundheitschancen
  • mit der Verbesserung der Versorgung ud des Zugangs zur Versorgung unter Einbeziehung gesundheitsökonomischer Aspekte
  • mit der Förderung von Gesundheit durch die Veränderung von Lebensbedingungen und Einflussmöglichkeiten von Menschen und Gruppen auf ihre Gesundheit
  • mit der Gestaltung einer globalen Gesundheitspolitik

International ist Public Health eine verbreitete wissenschaftliche Weiterbildung und Voraussetzung für die Übernahme von Gestaltungsaufgaben in Gesundheitssystemgestaltung und Gesundheitsversorgung. In Deutschland gibt es nur wenige Universitäten und Fachhochschulen, die Public Health anbieten. 

National und international vernetzt

Der Studiengang Public Health in Fulda ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Public Health und im Rahmen des Projektes MOCCA mit fünf Hochschulen im nord- und osteuropäischen Raum vernetzt.

Nach oben