Pflege und Gesundheit
Sie befinden sich hier:  HS Fulda » FB PG » Studiengänge » Public Health Nutrition
Master Studiengang Public Health Nutrition

Im Wintersemester 2006/07 wurde an der Hochschule Fulda der in Deutschland bisher erste und einzige Master-Studiengang Public Health Nutrition eröffnet. 

Das von der AHPGS reakkreditierte viersemestrige Studienangebot wird in Kooperation zwischen den Fachbereichen „Oecotrophologie“ und „Pflege und Gesundheit“ durchgeführt. 

Public Health Nutrition befasst sich mit Fragen der Ernährung unter gesundheitlichen und bevölkerungsbezogenen Aspekten. Damit soll aktuellen Herausforderungen wie etwa der international steigenden Prävalenz von Adipositas und deren Folgeerkrankungen besser begegnet werden. 

Literatur zum Thema Public Health Nutrition finden Sie u.a. in einem Schwerpunktheft der Zeitschrift "Ernährung. Wissenschaft und Praxis". Darin u.a. Blättner B (2007): Lösungsstrategien von Public Health Nutrition. Ernährung. Wissenschaft und Praxis 1/8: 352-359

Das Studium qualifiziert zur Steuerung von ernährungsbezogenen Interventionen gemäß dem Public Health Action Cycle, d.h. zur Durchführung von Analysen, Entwicklung geeigneter Strategien, Koordinierung angemessener Interventionen und ihrer Evaluation. Strategien der Gesundheitsförderung auf der Ebene des politischen Handelns, der Beratung von Gemeinschaften, der Koordinierung von institutionsübergreifenden Aktivitäten und der Arbeit in Settings stehen im Vordergrund. 

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium Public Health Nutrition ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Oecotrophologie oder verwandter Studiengänge mit einem Notendurchschnitt von mindestens 2,5. 

Public Health Nutrition ist wie der Master-Studiengang Public Health konsekutiv. Er kann auch in Teilzeit oder berufsbegleitend studiert werden.

Weitere Informationen finden Sie unter der Homepage des Fachbereichs Oecotrophologie: Public Health Nutrition