Oecotrophologie
Sie befinden sich hier:  HS Fulda » FB:Oe » Studienprogramme » Public Health Nutrition (MS...
Public Health Nutrition (M.Sc.)

Online-Bewerbung jetzt möglich!

Vom 15. April bis 15. Juli haben Sie die Möglichkeit, sich für den M.Sc. Public Health Nutrition zu bewerben. Die Bewerbung erfolgt über die Seiten des Studienbüros.

Infos aus erster Hand gefragt?

Besuchen Sie uns am Hochschulinformationstag am 29. Mai 2015 in Gebäude 46 (ehem. Geb. E) im Erdgeschoss. Dort haben Sie die Möglichkeit, mit Studierenden des M.Sc. Public Health Nutrition entspannt zu plaudern und Tipps von Studi zu Studi zu erhalten.

Ernährung im Kontext von Epidemiologie, Gesundheitsförderung, Politik, Soziologie und Globalisierung

Weltweit stellen nicht übertragbare Krankheiten (wie etwa Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs oder Diabetes mellitus II) den Hauptteil der Krankheitslast in der Bevölkerung von Industrie- und Schwellenländern dar. Sie tragen maßgeblich zur frühzeitigen Morbidität und Mortalität bei. Die Gemeinsamkeit dieser Erkrankungen ist, dass sie mitbedingt sind durch eine ungesunde Ernährungsweise und Bewegungsmangel.

 

Ernährungsprobleme und ernährungsbedingte Erkrankungen können nicht allein auf individuelle Probleme zurück geführt werden. Sie werden durch gesellschaftliche Faktoren mit beeinflusst. Verhalten und Verhältnisse tragen gemeinsam zur aktuellen Ernährungsproblematik bei. Die Lösungen sind daher nicht alleine durch an das Individuum gerichtete Maßnahmen (wie z. B. Beratung) möglich. Sie erfordern die Beeinflussung des Lebensumfelds und seiner Rahmenbedingungen, indem durch ein interdisziplinäres Vorgehen soziale, gesellschaftliche, ökonomische, ökologische und politische Faktoren mit einbezogen werden. 

 

 

 

 

Ziel von Public Health Nutritionists ist die Verbesserung der Gesundheit in der Bevölkerung durch eine ausgewogene Ernährungsweise und körperliche Aktivität. Die dabei entstehenden Herausforderungen, z.B. die Entwicklung effektiverer Strategien in der Adipositasprävention, werden unter Betrachtung von (betroffenen bzw. gefährdeten) Gruppen und deren Lebenswelten gelöst. Die individuelle Beratung tritt zu Gunsten von bevölkerungsweiten Maßnahmen in den Hintergrund. 

Da die derzeitigen und zukünftigen Ernährungs- und Gesundheitsprobleme mit den bisherigen Maßnahmen der Oecotrophologie oder von Public Health allein nicht bewältigt werden können, wird die gesellschaftliche Bedeutung von Public Health Nutrition weiterhin zunehmen und der Bedarf an qualifizierten Absolventen steigen. 

 

Der Studiengang mit dem Abschluss Master of Science (M.Sc.) ist bisher einmalig in der deutschen Hochschullandschaft. Den Flyer zum Studiengang finden Sie hier als PDF-Download.