Studenten Service Center
Sie befinden sich hier:  HS Fulda » SSC » International Office » Nicht-EU-Partnerhochschulen
Nicht-EU-Partnerhochschulen der HS Fulda

Kooperationen auf Fachbereichsebene

Fachbereich

Land

Hochschule

Kontaktperson

Angewandte Informatik

USA

San Francisco State University, California

Boston University, Massachusetts

Prof. Dr. Todtenhöfer

Prof. Dr. Stainov

Lebensmitteltechnologie

Finnland

Techn. Fachhochschule Seinäjoki

Prof. Dr. Seuß-Baum

Oecotrophologie

Kanada

Concordia University

Prof. Dr. Kroke

Brasilien

FATEC, Faculdade de Tecnologia do Centro Paula Souza, São Paulo

Prof. Dr. Lücke

Uganda

Mbarara University

Prof. Dr. Kroke/Dr. Wack

 

Pflege



Neuseeland

Manukau Institute of Technologie, Auckland

Prof. Dr. Keogh

Brasilien

Fundação Oswaldo Cruz, Escola Nacional de Saúde Pública (FIOCRUZ/ENSP)

Prof. Dr. Stegmüller

 

 

 

 

Sozialwesen




USA

San Francisco State University, California

 

 

Prof. Dr. Ritter



UW Oshkosh, Wisconsin

SUNY Cortland, New York

 

Sozial- und Kulturwissenschaften






Iran

University of Guilan, Rasht

Prof. Dr. Hentges

USA

SUNY Cortland, New York

Prof. Dr. Hentges

Tunesien

Université de Sousse

Prof. Dr. Bollinger

Brasilien

Universidade Federal de Minas Gerais

Prof. Dr. Hentges

Kolumbien

Universidad del Norte



Wirtschaft





Großbritannien

Middlesex University, London

Frau Stickel

Irland

Dublin Business School, Dublin

Spanien

Escuela de Negocios MBA, Teneriffa, Gran Canaria

Ungarn

Corvinus Universität, Budapest

 

 

 

USA





California State Unversity, San Bernardino

West Virginia University, West Virginia

Pfeiffer University, Charlotte, North Carolina

UW Oshkosh, Wisconsin

Hochschulweite Kooperationen im Rahmen hessischer Regionalpartnerschaften

Land

Hochschule

Kontaktperson

USA / Wisconsin

 

La Crosse, Eau Claire, Green Bay, Madison, Milwaukee, Oshkosh, Parkside, Platteville, River Falls, Superior, Stevens Point, Stout

International Office: 
 

Carola Ossenkopp-Wetzig

USA / Massachusetts

Boston, Lowell, Amherst, Dartmouth

Australien / Queensland 

Australian Catholic University, Bond University, Central Queensland University, James Cook University, Technical University of Queensland, University of Queensland, University of Southern Queensland, University of the Sunshine Coast 


Bei den 3 Partnerschaften mit Wisconsin und Massachusetts/USA und Queensland/Australien handelt es sich um Regionalpartnerschaften aller hessischen Hochschulen mit allen Hochschulen der jeweiligen Bundesstaaten. Im Rahmen dieser Partnerschaften stehen für Hessen studiengebührenfreie Studienplätze (jeweils für ein Jahr) in folgendem Umfang zur Verfügung: Wisconsin 24, Massachusetts und Queensland jeweils 12, d.h. für die HS Fulda zwei, bzw. einer. Die Ausschreibung der studiengebührenfreien Studienplätze erfolgt für Wisconsin und Massachusetts Ende Oktober und für Queensland im April.

Hochschulweite Partnerschaften mit Hochschulen im außereuropäischen Ausland

Land

Hochschule

Kontaktperson

Australien

University of the Sunshine Coast, USC, Maroochidor

Ossenkopp-Wetzig, IO; Stickel, W

Israel

Hadassah Academic College, Jerusalem

Prof. Dr. Khakzar, Präsident

Jerusalem College of Technology, Jerusalem

Prof. Dr. Khakzar, Präsident

Jordanien

German-Jordanian University, GJU, Amman

Prof. Dr. Bollinger, SK; Frau Stickel, W; Prof. Dr. Wolff, ET; Prof. Dr. Winzerling, AI

Korea

Sungkyunkwan University, SKKU, Seoul

Ossenkopp-Wetzig, IO

Peru

Universidad Privada Antenor Orrego, UPAO, Trujillo

Präsidium

Russland

Moskauer Staatliche Industrie Universität, Sergiev Posad

Prof. Dr. Schittny, ET

Russland

Interregional Institute of Economics and Law, Saint Petersburg

Prof. Dr. Ritter, SW, Frau Stickel, W

Russland

Saint-Petersburg State University of Service and Economics, Saint Petersburg

Prof. Dr. Ritter, SW; Frau Stickel, W

Vietnam

German-Vietnamese University, GVU, Ho-Chi-Minh-City

Prof. Dr. Khakzar, Präsident

Bitte setzen Sie sich wegen der fachlichen Inhalte mit den jeweiligen Kontaktpersonen in den Fachbereichen in Verbindung. 

Das International Office berät Sie zu Fragen der Finanzierung, Einreiseformalitäten, etc. Spezielle Finanzierungsprogramme für außereuropäische Studien- und Praktikumsaufenthalte sind die PROMOS Stipendien des DAAD oder die QSL-Stipendien.