Sozialwesen
Sie befinden sich hier:  HS Fulda » FB SW » Fachbereich » Praxisreferat » Informationen zum Anerkennu...
Informationen zum Anerkennungsjahr

An ein erfolgreich abgeschlossenes Studium in einem grundständigen Studiengang der Sozialen Arbeit schließt sich - als Voraussetzung für die staatliche Anerkennung als Sozialpädagoge/Sozialpädagogin bzw. Sozialarbeiter/Sozialarbeiterin - ein einjähriges Berufspraktikum an.

Gemäß Beschluss des Praktikumsausschusses ist der Anmeldung zum Berufspraktikum - spätestens unmittelbar VOR Beginn des Berufspraktikums - ein Nachweis über das erfolgreich abgeschlossene Studium beizufügen.
Bitte beantragen Sie dies rechtzeitig beim SSC.


Fulda praktiziert damit neben anderen Fachbereichen in Hessen ein additives oder zweiphasiges Ausbildungsmodell – zuerst Studium, dann Berufspraktikum – anstelle zweier Praxissemester während des Studiums.

Vorteile dieses Modells sind bspw. finanzielle Absicherung während des Anerkennungsjahres durch einen eigens hierfür bestehenden Tarifvertrag, sowie eine erhöhte Chance auf Übernahme als Mitarbeiter nach Beendigung des Anerkennungsjahres.


Das Berufspraktikum/Anerkennungsjahr dauert 12 Monate und wird von der Hochschule Fulda begleitet. Es umfasst neben der Tätigkeit in einer Praxisstelle folgende Elemente:

  • einen wöchentlichen Studientag oder Blockbegleitung (Praxisreflexion) bei einer für die Praxisbegleitung verantwortlichen Lehrkraft des Fachbereichs (Praxisdozent) zu dem die Berufspraktikanten lt. Anerkennungsverordnung / Satzung freigestellt werden
  • pro Semester eine einwöchige Fortbildungsveranstaltung (Blockwoche), mit externen Dozenten zu verschiedenen praxisrelevanten Themen, zu der die Berufspraktikanten lt. Anerkennungsverordnung / Satzung ebenfalls freigestellt werden
  • eine Praktikumsabschlussarbeit, die von der für die Praxisbegleitung verantwortlichen Lehrkraft der Hochschule Fulda (Praxisdozent) betreut wird
  • das Kolloquium.