Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit (BASA-P)

Der grundständige Studiengang des Fachbereichs Sozialwesen wurde im Wintersemester 2004/2005 vom bisherigen nationalen Studienabschluss Diplom auf den international bekannten und anerkannten Abschluss Bachelor of Arts umgestellt.

Hintergrund dieser Anpassung ist das 1999 von den Kultusministern der europäischen Staaten formulierte Ziel, bis 2010 einen einheitlichen europäischen Hochschulraum zu schaffen (Bologna-Prozess).

 

Der Begriff „Soziale Arbeit“ ist der Oberbegriff über Sozialarbeit  und Sozialpädagogik. Der Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit integriert Inhalte dieser beiden Bereiche. Unsere Absolventen erhalten dadurch sehr weitreichende berufliche Perspektiven in verschiedenen Berufsfeldern der Sozialarbeit (z.B. öffentliche Sozialverwaltung, Streetwork,  Arbeit in Jugendclubs) und der Sozialpädagogik (Arbeit mit Kindern und Jugendlichen oder Menschen mit Behinderung, Medienpädagogik, Bildungsarbeit), sowie zahlreichen neuen Arbeitsfeldern, die zwischen diesen klassischen Bereichen liegen.

 

Der Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit ist komplett modularisiert, d.h., alle Lehrinhalte werden in Modulen angeboten. Ein Modul ist eine inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lerneinheit. Für jedes Modul sind die Lehrinhalte umrissen sowie Kompetenzen (fachlich/überfachlich), die die Studierenden in den einzelnen Modulen erwerben sollen definiert. Jedes Modul wird mit einer/mehreren studienbegleitenden mündlichen oder schriftlichen Prüfung(en) abgeschlossenkomplett.

Für jedes Modul sind Anrechnungspunkte (Credit) nach dem European Credit Transfer System definiert. Diese Credits beschreiben den Arbeitsaufwand, der mit dem erfolgreichen Besuch einer Modulveranstaltung verbunden ist.

Module und Credits machen Studienleistungen international vergleichbar. Sie erleichtern den Wechsel an andere Bildungseinrichtungen weltweit. Zudem können Studierende Module und die dazugehörigen Credits, die sie an anderen Hochschulen erwerben, an der FH Fulda leichter anrechnen lassen,  z.B. Leistungsnachweise aus Auslandssemestern.



Inhaltlich zielt unser Bachlor-Studiengang einerseits durch die Vermittlung einer breiten Basis auf eine universelle Qualifikation um vielfältige Perspektiven für die spätere berufliche Praxis im weiten Feld der Sozialen Arbeit zu eröffnen, andererseits geschieht durch das vertiefende Schwerpunktstudium auf eine, den persönlichen Neigungen, Kompetenzen und Zukunftszielen unserer Studierenden entsprechende Spezialisierung.

Als international ausgerichteter Studiengang ist der Blick über den eigenen, nationalen „Tellerrand“ wichtiger Bestandteil des Studiums. Zudem hervorzuheben ist das Angebot im Bereich der „kreativen Medien“. Hier werden eine Vielzahl von Veranstaltungen zu Kunst, Werken, Musik, Sport, neue Medien und Medienpädagogik angeboten.

Nach oben