Sozialwesen
Sie befinden sich hier:  HS Fulda » FB SW » Fachbereich » Hauptamtlich Lehrende » Prof. Dr. Kathrin Becker-Sc...
Prof. Dr. Kathrin Becker-Schwarze

Familien- und Jugendrecht; Rechtliche Grundlagen der Sozialen Arbeit; Praxis des Rechts

Publikationen

  • Meine Rechte als Patient – ein Wegweiser durch das Gesundheitssystem, Paritätische Gesamtverband (Hrsg.), zusammen mit Anette Drewes-Kirchoff, Gerd Wenzel, C. H. Beck Verlag, 3. Auflage 2013
  • Kinder- und Jugendhilferecht, Studienbrief für den Studiengang "Frühkindliche inclusive Bildung (BiB)", 2011
  • Grundstrukturen des Rechts, Studienbrief für den Studiengang „Frühkindliche inclusive Bildung (BiB)", 2011 
  • Sterbehilfe und Patientenverfügung, in: Reimer/Schnitzler (Hrsg.), Gesundheitsrecht und Krankenversicherung, Freundesgabe für Robert Francke zum 70. Geburtstag, 2011, S. 27-47 
  • Ihre Rechte als Patient – ein Wegweiser durch das Gesundheitssystem, Paritätische Gesamtverband (Hrsg.), zusammen mit Anette Drewes-Kirchoff, Gerd Wenzel, C. H. Beck Verlag, 2. Auflage 2011
  • Ihre Rechte als Patient – ein Wegweiser durch das Gesundheitssystem, Paritätische Gesamtverband (Hrsg.), zusammen mit Anette Drewes-Kirchoff, Gerd Wenzel, C. H. Beck Verlag, 2009
  • Selbstbestimmtes Sterben, in: Patientenrechte - Wissenswertes für Patienten und Angehörige, Technikerkrankenkasse, 2009
  • Der Fall des Monats: ein Mittel der Risikokommuniaktion, in: Risiken verringern, Sicherheit steigern. Kinderkliniken für Patientensicherheit, hrsg. v. Hart/Mattern/Danne/Trent/Lauterberg, Köln 2009
  • Risikomanagement in pädiatrischen Kliniken: Ergebnisse des multizentrischen Projekts "Risiken verringern - Sicherheit steigern" mit Vorschlägen zur Verbesserung der Arzneimittelsicherheit (zusammen mit Hart/Wille/Claßen), Monatsschrift Kinderheilkunde 2008, 1104-1113
  • Praktische, rechtliche und ethische Fragen - Die Patientenverfügung, Lerneinheit 20 CNE (Certified Nursing Education) 5_ November:2008, 2-6 
  • Wie verbindlich ist die Patientenverfügung - Der Wille des Patienten, Lerneinheit 20, CNE (Certified Nursing Education) 5_ November:2008, 1 
  • Integration privatrechtlicher Elemente der Patientenverfügung in das Geflecht übergreifender Normen, hrsg v. Albers, Patientenverfügung, Baden-Baden 2008, S. 133-151
  • Patientenverfügung und Betreuungsrecht, AG Siegen, Beschl. v. 28.09.2007 (AZ 33 XVII B 710), GesR 2008, 247-248
  • Patientenautonomie aus juristischer Sicht, Zeitschrift Familie, Partnerschaft, Recht, 2007, 52-55
  • Risiken verringern - Sicherheit steigern: ein Critical Incident Reporting-System in norddeutschen Kinderkliniken (zusammen mit D. Hart), Gesundh. ökon. Qualitätsmanagement 2007, 87-95
  • Medizinrecht- Heil- und Hilfsmittelrecht, Online-Bachelorstudiengang Soziale Arbeit (BASA-Online), Hochschule Fulda, 2006
  • Die palliativmedizinische Behandlung als ärztlich geschuldete Leistung, in: Recht und Ethik der Palliativmedizin, W.Höfling (Hrsg.), Recht - Ethik - Gesundheit, Band 2, 2006, S. 37-51
  • Terri Schiavo: the Assessement of Persistent Vegetative State in Accordance with German Law, European Journal of Health Law 12, 321-334, 2005
  • Ein vom AOK-Bundesverband gefördertes Projekt: ein Critical Incident Reporting-System in norddeutschen Kinderkliniken , Gesundheit und Gesellschaft Spezial 2005, 12-12 (zusammen mit D.Hart)
  • Behandlungspfade, in: Arztliche Leitlinien im Medizin- und Gesundheitsrecht, hrgs. von Dieter Hart, 2005, S. 303-324 (zusammen mit M. Lelgemann)
  • Legal Restictions of Physican-Assisted suicide, European Journal of Health Law 12, 11-24, 2005
  • Die neuesten Rechtsentwicklungen zum Thema "Sterbehilfe und Patientenverfügung", Die Krankenhausversicherung 2005, 126-129
  • Möglichkeiten der rechtlichen Regulierung selbstbestimmten Entscheidens am Lebendsende, in: Liber Amicorum Eike Schmidt, hrsg. von Gert Brüggemeier, 2005, S. 1-31
  • Die juristische Sicht: Konflikt zwischen Haftungsrecht und Incident Reporting? (zusammen mit D. Hart), GesR 2005, 1-5
  • Die juristische Sicht: Konflikt zwischen Haftungsrecht und Incident Reporting? (zusammen mit D. Hart), Gesundh. ökon. Qual. manag. 2004/9, 286-209
  • Kollektive Patientenrechte nach dem GMG, GesR 2004, 215-219
  • Risikomanagement in Bremer Krankenhäusern (Gutachten, überarbeitete Version 2003) 
  • Patientenrechte - Wer berät nach welchen Regeln?, Tagungsband "Selbsthilfe und Patientenberatung: zwei Seiten einer Medaille?, 2003
  • Rechtliche Grenzen der Sectio auf Wunsch, Zentralblatt für die gynäkologische Praxis 123 (2001), S. 111-116
  • Francke/Hart, Charta der Patientenrechte, 1999 (Mitautorinnen Becker-Schwarze/Schlacke)
  • Umweltrecht und Gentechnik, ZUR 1999, 2 (zusammen mit S. Schlacke; C. Godt)
  • Steuerungsmöglichkeiten des Kartellrechts bei umweltschützenden Unternehmenskooperationen, Baden-Baden, 1997
  • Anmerkungen zu LG Berlin (Urt. v. 22.01.93, Az.: 91.0.345/92 - Grüner Punkt), ZUR 4, 93 (zusammen mit C. Schnieders)
  • Wandel der Handlungsformen im öffentlichen Recht (hrsg. Becker-Schwarze/Kupka/v. Schwanenflügel/Köck), 1991
  • Aspects of Policy Relating to Laws Genetic Engineering with Special Consideration Given to legal Liability, in: Landesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz NRW - Heinrich-Böll-Stiftung, European Worshop on Law and Genetic Engineering Proceedings, ed. by Leskien/Spangenberg, 1990, S. 90-95