Kosten, Finanzierung und Visum

Kosten 

Als StudentIn an der Hochschule Fulda sollte man mit folgenden Kosten rechnen:

  • 293,60 € Studentische Beiträge und Semesterticket im Wintersemester 2014/15

  • ca. 80 € Krankenversicherung pro Monat

  • ca. 150 € Studienmaterial pro Semester

  • 200 - 300 € Miete pro Monat für ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft (je nach Größe und Komfort)

  • 260 - 390 € Miete für ein Einzelappartement
  • ca. 700 € Lebenshaltungskosten pro Monat einschließlich Zimmermiete und Krankenversicherung. Die tatsächlichen Kosten hängen vom Lebensstandard ab. 

 

Stipendien

Internationale StudienbewerberInnen können sich im Heimatland um ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD, www.daad.de) bewerben. Den Antrag reichen Sie bei der Deutschen Botschaft oder Konsulat ein. Sollte es eine/n DAAD-LektorIn an Ihrer Hochschule geben, können Sie sich selbstverständlich auch an diese/n wenden. Die Hochschule Fulda hat leider - abgesehen vom Deutschlandstipendium - keine Möglichkeit, Stipendien zu vergeben.

Jobben neben dem Studium

Internationale StudentInnen haben die Möglichkeit, neben ihrem Studium zu jobben, und zwar bis zu 120 ganze Tage oder 240 halbe Tage im Jahr ohne Arbeitserlaubnis. Jobs an der Hochschule sind ebenso arbeitserlaubnisfrei und werden nicht auf die 120 Tage angerechnet. Während der Vorlesungszeit können Sie bis zu 20 Stunden pro Woche arbeiten (Jobs mit und Jobs ohne Arbeitserlaubnis zusammengerechnet).

Visum

Wenn Sie Kein EU-Bürger sind, brauchen Sie in der Regel für die Einreise nach Deutschland ein Studentenvisum. Bitte kommen Sie auf keinen Fall mit einem Touristenvisum. Mit einem Touristenvisum können Sie in Deutschland nicht studieren, es kann nicht verlängert werden und auch nicht in ein Studentenvisum umgewandelt werden. Für die Beantragung des Visums bei der Deutschen Botschaft bzw. Konsulat kalkulieren Sie mindestens 6 Wochen. 

Sie kommen mit einem Visum nach Deutschland, das drei Monate gültig ist.  Bevor Ihr Visum ungültig wird, muss es durch eine Aufenthaltserlaubnis ersetzt werden. Diese Aufenthaltserlaubnis muss rechtzeitig beantragt werden. Die Kosten dafür betragen 60-110 €. Zuvor müssen Sie jedoch folgende Schritte tun:

1. Suchen Sie sich zuerst eine Wohnung ! Innerhalb von zwei Wochen nach der Einreise müssen Sie sich beim Einwohnermeldeamt/Bürgerbüro anmelden (auch wenn Sie im Hotel oder bei Freunden wohnen).

2. Eröffnen Sie ein Konto! Bei den meisten Banken oder Sparkassen gibt es ein kostenloses Studentenkonto. Dazu benötigen Sie Ihre Immatrikulationsbescheiningung.

3. Schließen Sie eine Krankenversicherung ab! Bei allen gesetzlichen oder privaten Anbietern zahlen Studenten unter 30 Jahren ca. 80 € monatlich. Wenn Sie älter sind, müssen Sie sich auf alle Fälle privat versichern. Ausländische Krankenversicherungen werden nicht akzeptiert.

4. Immatrikulieren Sie sich! Informationen dazu entnehmen Sie Ihrem Zulassungsbescheid. Zu bestimmten Zeiten vor Semesterbeginn helfen Ihnen unsere Tutoren bei den Behördengängen und der Immatrikulation.

5. Beantragen Sie Ihre Aufenthaltserlaubnis! Dazu benötigen Sie Ihren Pass, ein Passfoto, Ihre Krankenversicherungsbescheinigung und einen Nachweis Ihrer Finanzierung für das erste Jahr Ihres Aufenthalts.