Lebensmitteltechnologie
Sie befinden sich hier:  HS Fulda » FB LT » Fachbereich
Der Fachbereich Lebensmitteltechnologie

Der Fachbereich Lebensmitteltechnologie wurde im WS 1986/87 an der Hochschule Fulda eingeführt. Es gibt 8 zum Teil vergleichbare Studienrichtungen in Deutschland. Es ist jedoch die einzige Fachrichtung dieser Art in Hessen. Zurzeit sind im Fachbereich Lebensmitteltechnologie

474 Studierende immatrikuliert und

  11 Professorinnen / Professoren und

  15 Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter beschäftigt.

Der Fachbereich Lebensmitteltechnologie verfügt über moderne Laborräume und Technika (Virtueller Rundgang), in denen eine intensive praxisnahe Ausbildung erfolgt.

 

Der Nahrungsmittelbereich gehört in Deutschland zu den größten Industriebranchen. Die industrielle Produktion von Lebensmitteln erfordert in großem Maße den Einsatz von qualifizierten Fachkräften. Die Absolventen befassen sich nicht nur mit den Eigenschaften und Veränderungen der Lebensmittel vor, während und nach der Verarbeitung. Sie sind zudem mit den für die Lebensmittelproduktion einschlägigen Technologien und Verfahrenstechniken vertraut und besitzen darüber hinaus betriebswirtschaftliche Kenntnisse.

Mögliche Beschäftigungsbereiche:

• Lebensmittelproduktion bzw. -verarbeitung

• Qualitätssicherung / Qualitätsmanagement

• Produktentwicklung

• Prozessentwicklung

• Beschaffung / Materialwesen

• Vermarktung / Vertrieb

Das Studium der Lebensmitteltechnologie an der Hochschule Fulda kombiniert deshalb naturwissenschaftliches Grundwissen mit lebensmittelspezifischen, ernährungs- physiologischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen. Darauf aufbauend werden sowohl die ingenieur- wissenschaftlichen Themen der Technologie und Verfahrenstechnik sowie des Apparate- und Anlagenbaus gelehrt als auch die den speziellen Erfordernissen von Lebensmitteln angepasste Qualitätssicherung vermittelt.

Nach oben