Sozial- und Kulturwissenschaften
Sie befinden sich hier:  HS Fulda » FB SK » Forschung  » Peter-Kühne-Archiv zu Fluch... » Prof. Dr. Peter Kühne
Forschungsschwerpunkte

1. Literatursoziologie in Verbindung mit Arbeits-, Industrie- und Betriebssoziologie

Analyse literarisch-dokumentarischer Darstellungen der Arbeits- und Lebenssituation von Industriearbeitern in der Bundesrepublik und in der Weimarer Republik. Soziologie der Herstellung, Verbreitung und Rezeption von dokumentarischer Arbeiterliteratur. Soziologie der Massenkommunikation.

Forschung

Dissertation zum Thema „Arbeiterliteratur 1960 – 1970. Arbeitshypothesen der Dortmunder Gruppe 61“, Bochum 1971 (293 S.) Vgl. Veröffentlichungen Nr. 1-4, 24-29, 30,48,125,127 Inhaltsanalyse der Arbeiterkorrespondenzen der Weimarer Republik. 1974/75

Vgl. Veröffentlichung Nr. 35

Wissenschaftliche Tagung

„Massenkommunikation und Arbeiterbewegung“, 14.-15.02.1978, Sozialakademie Dortmund

Vgl. Veröffentlichung Nr. 47

 

2. Gewerkschaften und Arbeitsbeziehungen in der Bundesrepublik Deutschland und in Westeuropa

Deutsch-französischer Gewerkschaftsvergleich. Vergleich betrieblicher und tariflicher Arbeitsbeziehungen in Westeuropa. Gesellschaftliche Modernisierung und Zukunft der Gewerkschaften in der Bundesrepublik Deutschland.

Forschung

„Gewerkschaften in Frankreich“. Erarbeitung von drei Kurseinheiten im Auftrag der Fernuniversität Hagen (mit Peter Jansen, Leo Kißler, Claus Leggewie und Otmar Seul).
1983 -1985

Vgl. Veröffentlichungen Nr. 7,8,40,42,43,48,50,55,128-130

 

Wissenschaftliche Tagungen

„Gewerkschaftliche Betriebspolitik in Westeuropa. Vergleiche und Möglichkeiten der Zusammenarbeit“. 16. Internationale Tagung der Sozialakademie Dortmund in Verbindung mit dem Europäischen Gewerkschaftsinstitut in Brüssel. 16.-18.02.1981

Vgl. Veröffentlichung Nr. 5

„Verlust der politischen Utopie in Europa?“  21. Internationale Tagung der Sozialakademie Dortmund. 09.-11.10.1991

Vgl. Veröffentlichung Nr.17, sodann: Gewerkschaftliche Monatshefte, Ausgabe 9/91: Verlust der politischen Utopie?

Forumsveranstaltungen

„Pierburg – Kalldorf – Erwitte. Neue Formen des Arbeitskampfs?“ Forum „Hochschule und Arbeitswelt“ der Sozialakademie mit der Volkshochschule Dortmund und Betriebsräten der Firmen Pierburg KG in Neuss, DEMAG-Mannesmann AG, Werk Kalldorf und Seibel & Söhne, Erwitte. 29.03.1976

„Arbeitslose in der Solidarität der Gewerkschaften“. Forum „Hochschule und Arbeitswelt“ der Sozialakademie mit der Volkshochschule Dortmund, dem Arbeitslosen-Zentrum Dortmund und der Kooperationsstelle DGB-Hochschulen in Dortmund. 05.03.1986

Gutachten

des „Hattinger Kreises“ zur Zukunft der Gewerkschaften im Auftrag der Hans Böckler Stiftung 1988/89 (Mitarbeit)

Vgl. Veröffentlichung Nr.22

3. Arbeitsimmigration und die Lage der Migranten in Arbeitsmarkt, Betrieb und Gewerkschaften

Migrations- und Asylpolitiken im nationalen und europäischen Rahmen; Situation auf dem Arbeitsmarkt; betriebliche und gewerkschaftliche Gleichstellung von Migranten; Arbeitsbeziehungen und inter-ethnische Konflikte; interkulturelle Erwachsenenbildung; schulische Sozialisation der Kinder der Migranten.

Forschung

„Ausländische Arbeitnehmer in firmeneigenen Unterkünften“. Totalerhebung für das Gebiet der Stadt Essen.1972. Erarbeitet im Auftrage der Ruhr-Universität, Lehrstuhl Prof. Dr. Urs Jaeggi, mit Rainer Hegselmann und einer studentischen Arbeitsgruppe.

Vgl. Veröffentlichung Nr. 32 und vervielfältigtes Manuskript, Bochum 1973

Dortmunder Enquête „Soziale Ungleichheit und neue Soziale Probleme“, gemeinsames Projekt Dortmunder Sozialwissenschaftler/-innen in Verbindung mit der Gesellschaft zur Förderung der Sozialforschung in Dortmund e.V., Beitrag „Soziale Ungleichheit von Ausländern“. 1984/85.

Vgl. Veröffentlichung Nr. 67

„Bestandsaufnahme gewerkschaftlicher Beteiligung ausländischer Arbeitnehmer/-innen“. Ergebnisse einer Umfrage bei DGB und Mitgliedsgewerkschaften. 1981/82. Aktualisierungen und Neufassungen 1988, 1991 und 1993.

Vgl. Veröffentlichungen Nr. 12,13,34,51,53-55,57,70-73,75,87-92,93,94,97,99-101

„Ausländische Arbeitnehmer/-innen in der Gewerkschaft ÖTV - eine Umfrage in ausgewählten Kreisverwaltungen der ÖTV-Bezirke NRW I und II. Gefördert durch die Hans Böckler Stiftung. Projektlaufzeit 01.07.1992 – 31.12.1993

Vgl. Veröffentlichung Nr.92

Länderstudie „Bundesrepublik Deutschland“ im Rahmen des international vergleichenden Forschungsvorhabens „Gewerkschaften und Einwanderung in Nordwest-Europa (Schweden, Großbritannien, Niederlande, Belgien, Frankreich, Schweiz, Österreich, Bundesrepublik Deutschland). Gesamtkoordination: Prof. Dr. Rinus Penninx, Universität Amsterdam. Gefördert durch das Institut für Internationale Sozialgeschichte in Amsterdam und die Hans Böckler Stiftung. Projektlaufzeit 01.12.1993 – 31.12.1995

Vgl. Veröffentlichung Nr. 112

Curriculumprojekte

„Ein schulorganisatorisches und curriculares Konzept für den Unterricht mit ausländischen und deutschen Arbeiterkindern in der Hauptschule – unter besonderer Berücksichtigung sozialer Lernprozesse“ PH Ruhr, Abt. Dortmund, Lehrstühle Prof. Dr. Konrad Pfaff und Prof. Dr. Hans G. Rolff, 1974/75

Vgl. Veröffentlichungen Nr. 30,33,37,38,46

Modellvorhaben „Entwicklung, Erprobung und Auswertung von gemeinsamen Seminaren ausländischer und deutscher Arbeitnehmer mit betrieblicher Multiplikatorfunktion“ (Kurztitel Bildungsarbeit mit ausländischen und deutschen Arbeitnehmern – BALD).

Projekt des DGB-Bildungswerks in Verbindung mit IG Metall und IG Chemie, Papier, Keramik sowie der Sozialakademie Dortmund, Lehrstuhl Soziologie, gefördert vom Bundesminister für Bildung und Wissenschaft und der Hans Böckler Stiftung. Wiss. Mitarbeit: Dipl.soc.oec. Nihat Öztürk, Dr. phil. Hermann Schäfer, Renate Schmieder; Projektlaufzeit 01.01.1986 - 31.03.1989

Vgl. Veröffentlichungen Nr. 10-16,18,22,36,58,59,74,76,79,80,82-84,88.

Zusätzlich: 8 Informationshefte BALD.

Fachtagungen

„Personalabbau und die Lage der ausländischen Arbeitnehmer im Betrieb“ Gemeinsame Tagung der Sozialakademie Dortmund mit der Ev Akademie Mülheim/Ruhr, dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) und dem Projektträger„Humanisierung des Arbeitslebens“ beim BMFT. 17.-19.05.1984 Ev. Akademie Mülheim/Ruhr

Vgl. Veröffentlichungen Nr. 6,61

„Alternativen zum ‚Heuern und Feuern’. Qualifizierung ausländischer Arbeitnehmer im Betrieb“ Gemeinsame Tagung der Sozialakademie Dortmund mit der Ev. Akademie Mülheim/Ruhr, dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) und dem Projektträger „Humanisierung des Arbeitslebens“ beim BMFT. 17.-19.05.1985 Ev. Akademie Mülheim/Ruhr

Vgl. Veröffentlichungen Nr. 9,23,63-66

„Bildungsarbeit mit ausländischen und deutschen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern“ Bundesarbeitstagung des DGB zur Vorstellung und Diskussion von Ergebnissen und Perspektiven des Projekts BALD. 31.05.-02.06.1986. DGB-Bildungszentrum Bad Kreuznach

Vgl. Veröffentlichung Nr.16

„Qualifizieren statt Entlassen. Innerbetriebliche Weiterbildung: Erfahrungen, Modelle, Aufgaben für Betriebsräte“ Gemeinsame Tagung der Sozialakademie Dortmund mit der Ev. Akademie Mülheim/Ruhr und dem DGB-Kreis Duisburg. 13.09.1989. Ev. Akademie Mülheim/Ruhr

Vgl. Veröffentlichung Nr.11

„Politik der Ausländerbeschäftigung und Massenarbeitslosigkeit“ Gemeinsame Tagung der Ev. Akademie Mülheim/Ruhr, des DGB-Bundesvorstands und der Sozialakademie Dortmund. 14.11.1997. Ev. Akademie Mülheim/Ruhr

Vgl. Veröffentlichung Nr. 105                                                                                   

Fachvorträge (Auswahl)

„Bedingungen und Ziele der schulischen Sozialisation von Arbeiterkindern ausländischer Nationalität“ Zentrale Veranstaltung der Pädagogischen Hochschule Ruhr zum Jahr des Kindes. 16.05.1979

Vgl. Veröffentlichung Nr.46

„Gewerkschaftliche Ausländer- und Asylpolitik zwischen Besitzstandswahrung und Solidarität“

Institut für Politikwissenschaft der Philipps-Universität Marburg. 1993      

Vgl. Veröffentlichung 93

„Harmonisierung der Zuwanderungs- und Asylpolitik in Europa“

Beitrag der Sozialakademie zum Programm „25 Jahre Universität Dortmund 1968 - 1993“. 13.12.1993. Universität Dortmund

„Migration und Integration – Konzepte der Gewerkschaften“

Tagung der Ev. Akademie Tutzing in Kooperation mit der Hans Böckler Stiftung. 10.06.1995. Ev. Akademie Tutzing

„Herausforderungen gewerkschaftlicher Ausländerpolitik“ Tagung der Ev. Akademie Mülheim/Ruhr in Zusammenarbeit mit der IG Metall. 25.04.1996. Ev. Akademie Mülheim/Ruhr

Gutachten

Im Auftrag der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik. 1993

Vgl. Veröffentlichung Nr. 23

4. Die Lebensverhältnisse der Flüchtlinge in Deutschland

Asylpolitik im nationalen und europäischen Rahmen; Wohn- und allgemeine Lebensverhältnisse der Flüchtlinge unter besonderer Berücksichtigung der Asylbewerber im Verfahren und der lediglich „Geduldeten“; Fragen schulischer, hochschulischer und berufsbezogener (Anschluss-)Qualifizierung; spezifische Problemlagen unbegleiteter Minderjähriger.

Forschung

„Enquête zu den Lebensverhältnissen der Flüchtlinge in Deutschland“ Gefördert von der Bundesanstalt für Arbeit, dem Minister für Arbeit und Soziales des Landes NRW und der Hans Böckler Stiftung. Wiss. Mitarbeit: Dr. rer.pol. Harald Rüßler. Projektlaufzeit 01.01.1997 –  31.12.1999

Vgl. Veröffentlichungen Nr. 19-21,88,98,102,106-124,131

„Jüdische Kontingentflüchtlinge in Nordrhein-Westfalen. Problemaspekte ihrer beruflichen Integration“ Gefördert vom Minister für Arbeit und Soziales, Qualifizierung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen und der Universität Dortmund. Wiss. Mitarbeit: Sabine Gruber und Dr. rer. pol. Harald Rüßler.

Vgl. Sabine Gruber und Harald Rüßler: Hochqualifiziert und arbeitslos, Opladen 2002. 243 S.

Fachtagungen

„Nach den Wahlen in Deutschland. Aussichten auf die vor uns liegende Asyl- und Arbeitsmarktpolitik“ Gemeinsame Tagung der Universität Dortmund, Zentrum für Weiterbildung, mit der Kurdischen Gemeinde in Dortmund. 10.10.1998, Kurdische Gemeinde Dortmund

„Die Lebensverhältnisse der Flüchtlinge in Dortmund“ 24.05.2000. Universität Dortmund, Zentrum für Weiterbildung.

Vgl. Veröffentlichung Nr. 19

„Flüchtlinge auf dem deutschen Arbeitsmarkt“ 15.06.2000. Universität Dortmund, Zentrum für Weiterbildung

Vgl. Veröffentlichung Nr. 19

„Flüchtlinge in Deutschland. Probleme beruflicher und schulischer Qualifizierung“ 24.08.2000. Universität Dortmund, Zentrum für Weiterbildung

Vgl. Veröffentlichung Nr. 19

„Berufliche Qualifizierung und soziale Orientierung von Flüchtlingen: Hilfen zur Lebensgestaltung“ Fachtagung der Friedrich-Ebert-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Universität Dortmund, Zentrum für Weiterbildung 19.11.2002. Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin

Vgl. Veröffentlichungen  Nr. 20 und 115

„Jugendliche Flüchtlinge – Zugang zu Qualifizierung und Beruf?“ Runder Tisch im Auftrag des Flüchtlingsrats NRW mit Vertreter-/innen von Landesregierung, Landesparlament und  Verbänden 04.12.2003. Ministerium für Wirtschaft und Arbeit des Landes NRW, Düsseldorf

Vgl. Veröffentlichung Nr. 21

Fachvorträge (Auswahl)

„Fluchtmigranten als neue Einwanderer. 16 Thesen zu Fragen der Arbeitsmarktintegration“ Öffentliche Ringvorlesung „Krise der Arbeitsgesellschaft –Massenarbeitslosigkeit“ 23.09.1999. Universität Dortmund

Vgl. Veröffentlichung Nr. 119

„FluchtmigrantInnen auf dem deutschen Arbeitsmarkt“ Fachtagung „Migration und Flucht im Zeichen der Globalisierung“ der Forschungsstelle für Interkulturelle Studien (FiSt) der Universität zu Köln 01./02.10.1999. Universität zu Köln

Vgl. Veröffentlichung Nr. 109

„Asylbewerber auf dem deutschen Arbeitsmarkt“ Workshop „Migration im Wettbewerbsstaat“ des Landeszentrums für Zuwanderung NRW 04.04.2000. Landesstelle für Aussiedler, Zuwanderer und ausländische Flüchtlinge, Unna-Massen

Vgl. Veröffentlichung Nr. 108

„Integration von Fluchtmigranten in Arbeitsmarkt und Gesellschaft“ Asylpolitisches Forum 2000 der Ev. Akademie Mülheim/Ruhr in Zusammenarbeit mit Pro Asyl, amnesty international, Bundesarbeitsgemeinschaft „Asyl in der Kirche“, Flüchtlingsrat NRW 09.10.2000. Ev. Akademie Mülheim/Ruhr

Vgl. Veröffentlichung Nr. 114

„Flüchtlingsarbeit der Zukunft – Zukunft der Flüchtlingsarbeit“ Arbeits- und Informationstagung des Deutschen Caritasverbandes und der Diözesan-Caritasverbände in NRW für Mitarbeiter-/innen  der Flüchtlingssozialdienste in NRW 16.-17.05. 2001. Liborianum Paderborn „Flucht und Asyl im Einwanderungsdiskurs“ Ringvorlesung „Deutsche Einwanderungspolitik in Europa“ 26.11.2001. Fachhochschule Frankfurt/M.

„Qualifizierung und Beschäftigung von Flüchtlingen“ Arbeits- und Informationstagung des Deutschen Caritasverbandes und der Diözesan-Caritasverbände in NRW für Mitarbeiter-/innen der Flüchtlingssozialdienste in NRW 17.-18.06.2002. Franz-Hitze-Haus Münster

„Arbeitsmarktintegration auch für Flüchtlinge?“

52. Internationaler Kongress „Asyl und Integration“ der AWR (Association for the Study of the World Refugee Problem) 29.09.-02.10.2002. Würzburg, Residenz

Vgl. Veröffentlichung Nr.120

„Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Nordrhein-Westfalen“ Netzwerktreffen des Bundesfachverbands Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge e.V. 30.06-2004. Kommunikationszentrum Färberei, Wuppertal

„Flüchtlinge – nicht willkommen in Deutschland“ Veranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe „Fuldaer Abende“ des Fachbereichs Sozial- und Kulturwissenschaften der Hochschule Fulda 26.06.2007. Hochschule Fulda

Vgl. Veröffentlichung 126