Sozialwesen
Sie befinden sich hier:  HS Fulda » FB SW » Forschung » Bildung und Erziehung » TransKigs

Stärkung der Bildungs- und Erziehungsqualität in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen. Gestaltung des Übergangs (TransKiGs-Teilprojekt Thüringen)

Projektleitung: Prof. Dr. Sabine Lingenauber

Gefördert durch: BMBF / Thüringer Kultusministerium

Laufzeit: 2008-2009

Kooperationspartner: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF),

Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM),

Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM),

Thüringer Kindertageseinrichtungen und Grundschulen.

 

Projektbeschreibung:

In dem Verbundprojekt haben über 300 Pädagoginnen und Pädagogen sowie Fachwissenschaftlerinnen und Fachwissenschaftler aus dem Primar- und Elementarbereich Materialien, Instrumente und Strategien zur systematischen Verzahnung von Kindertageseinrichtungen und Grundschulen in Berlin, Brandenburg, Bremen, Nordrhein-Westfalen und Thüringen entwickelt und erprobt. 

 

Ziel des Verbundprojekts TransKiGs war es, die Bildungs- und Erziehungsqualität in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen zu stärken und den Übergang zwischen den beiden Bildungseinrichtungen zu verbessern. Dafür wurden neue Formen der Bildung in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen erprobt sowie die Kooperation aller Beteiligten weiterentwickelt. Im Zentrum standen dabei die 

  • Entwicklung und Erprobung von Bildungskonzepten und -plänen in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen, 

  • Vernetzung unterschiedlicher Institutionen vor dem Hintergrund unterschiedlicher Landesstrukturen mit dem Ziel der Entwicklung einer gemeinsamen Bildungsphilosophie, die ihren Niederschlag in Bildungskonzepten von Kindertageseinrichtungen und Schulen findet, 

  • Entwicklung von Strategien und Materialien zur Gestaltung von Übergangsprozessen und zur Multiplikatorenfortbildung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beider Bereiche.

 

Folgende Schritte waren im Verbundprojekt maßgebend:

  • Die beteiligten Kindertageseinrichtungen und Grundschulen entwickelten Implementierungsansätze für Bildungskonzepte und Bildungspläne.

  • Institutionsübergreifend wurden der Bildungsverlauf und die Übergänge konzeptualisiert. 

  • Die Einrichtungen entwickelten und implementierten Konzepte zum Verhältnis von Familie und Bildungseinrichtung.

  • Im Hinblick auf eine effiziente und nachhaltige Umsetzung des Bildungsauftrags wurde institutionsübergreifend die Systemsteuerung im Elementar- und Primarbereich weiterentwickelt.

Im Rahmen des TransKiGs-Teilprojekts Thüringen entstanden sechs Tandems, die sich jeweils aus den Lehrerinnen einer Grundschule und den Erzieherinnen aus bis zu 5 Kindertageseinrichtungen zusammensetzen. Im Kontext des Verbundprojekts wurden die folgenden drei Schwerpunkte gesetzt:

Die Einrichtungen

  • legten zu einem Bildungsbereich des Thüringer Bildungsplans für Kinder bis 10 Jahre einen gemeinsamen Entwicklungsschwerpunkt fest und erarbeiteten dazu Möglichkeiten der individuellen Förderung jedes Kindes,

  • entwickelten und implementierten Formen der Kooperation mit allen am Bildungsprozess Beteiligten,

  • arbeiteten an einem gemeinsamen Bildungsverständnis und einer gemeinsamen pädagogischen Sprache auf der Grundlage des Thüringer Bildungsplans für Kinder bis 10 Jahre.

Die wissenschaftliche Begleitung des Thüringer Teilprojekts im BLK-Verbundprojekt wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Sabine Lingenauber und der Mitarbeit von Janina L. von Niebelschütz durchgeführt. 

Die Aufgaben der wissenschaftlichen Prozessbegleitung umfassten insbesondere:

  • die Evaluation des Projektes im Hinblick auf das Erreichen der Ziele für TransKiGs in Thüringen,

  • die Benennung von Schwachpunkten im Projekt und die Erarbeitung von entsprechenden Lösungsansätzen für das Projekt in Thüringen,

  • die Ermittlung des Unterstützungs- und Beratungsbedarfs sowie

  • die Beratung vor Ort.

Basis einer geplanten Handreichung für die Praxis ist ein Reflexionsmodell, das „Ebenenmodell professionellen Handelns“ (vgl. Lingenauber 2008, S. 200). Es beschreibt insgesamt sieben Akteurs-Ebenen, auf die einzelne Strategien für gelingende Übergangsprozesse ausgerichtet sein können:

 

1. Erzieherin & Grundschullehrerin,

2. Erzieherin & Grundschullehrerin & Kindergarteneltern,

3. Erzieherin & Grundschullehrerin & Kindergartenkinder,

4. Kindergarteneltern & Grundschuleltern,

5. Kindergartenkind & Grundschulkind,

6. Kindergartenkind & Erzieherin & Grundschullehrerin & Kindergarteneltern,

7. Kindergarteneltern & Kindergartenkind (vgl. Lingenauber 2008, S. 199).

Ein besonderer Schwerpunkt liegt gegenwärtig in der Erarbeitung einer Abschlusspublikation zur systematischen Darstellung der zentralen Projektergebnisse. Integriert in das Ebenenmodell werden besonders innovative Strategien für gelingende Übergangsprozesse einzelner Tandems präsentiert. Eine Transfer- bzw. Implementierungsphase des Projektes ist ab 2010 geplant. 

 

Publikationen 

 

 

Lingenauber, Sabine: Bildungsqualität durch Partizipation. Kinder und Eltern als Akteure im Übergangsprozess. In: Zeitschrift für Inklusion (2010)3 URL: http://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion/article/viewArticle/63/75, Download vom 2.9.2010 

Lingenauber, Sabine/Niebelschütz, Janina L. von/Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien  (Hrsg.): Übergangskonzeptionen. Abschlussbericht des Forschungsprojektes TransKiGs-Thüringen. Bad Berka, 2010  

Lingenauber, Sabine: Das Übergangsbuch. Eine Transferstrategie zwischen Kindergarten und Grundschule. In: Deutsch differenziert 4(2009)4, S. 14–18

Lingenauber, Sabine: Übergang Kindertageseinrichtung/Grundschule. In: Lingenauber, Sabine (Hrsg.): Handlexikon der Integrationspädagogik (Band 1: Kindertageseinrichtungen). Bochum und Freiburg, 2008, S. 198–203

Lingenauber, Sabine/Niebelschütz, Janina L. von: Das Übergangsbuch. Kinder, Eltern und Pädagoginnen dokumentieren den Übergang von der Kindertageseinrichtung in die Schule. Berlin: erscheint 2010

Lingenauber, Sabine/Niebelschütz, Janina L. von: TransKiGs Thüringen. In: Lenkungsgruppe TransKiGs (Hrsg.): Übergang Kita Schule zwischen Kontinuität und Herausforderung. Materialien, Instrumente und Ergebnisse des TransKiGs-Verbundprojekts. Ludwigsfelde: (im Erscheinen)

Niebelschütz, Janina L. von: Sieben Schnuppertage. Kindergartenkinder in der Grundschule. In: Deutsch differenziert 4(2009)4, S. 20–24

Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) (Hrsg.): Das Übergabegespräch. Eine Strategie für gelingende Übergangsprozesse von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule (DVD). Bad Berka: 2009

Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM) (Hrsg.): Übergangskonzeptionen und -management. Abschlussbericht des Forschungsprojektes TransKiGs-Thüringen. Bad Berka: erscheint 2009

 

Link: www.transkigs.de/