Pflege und Gesundheit
Sie befinden sich hier:  HS Fulda » FB PG » Forschung und Entwicklung » Gesundheitsschutz bei inter... » Tagungen

Gemeinsam Gewalt gegen ältere Menschen begegnen - Erkenntnisse, Herausforderungen und Perspektiven. Abschlusstagung des Projektes Safer Care

In den letzten Jahren wurde in einigen Projekten im deutschsprachigen Raum zu Fragen der Prävention und Intervention von Gewalt im Alter geforscht. Safer Care identifiziert darunter die Versorgungsstrukturen und Zuständigkeiten in Fällen, in denen ältere, pflegebedürftige Menschen zu Hause gepflegt werden und Gewalt erfahren. Zudem sind die Voraussetzungen für eine nachhaltige Implementierung von Handlungshilfen in der pflegerischen Praxis von Interesse.

Am 12.06.2014 findet von 10:00 bis 17:00 Uhr die Abschlusstagung dieses Projektes statt. Sie richtet sich an Pflege- und Gesundheitswissenschaftler/-innen sowie interessierte Praktikerinnen und Praktiker aus dem Pflegeversorgungs-, Hilfe- und Justizsystem. Ziel der Tagung ist es, die Ergebnisse des Projektes vorzustellen und gemeinsam mit den Erkenntnissen aus verwandten Projekten zu bilanzieren, was erreicht ist und was noch zu tun bleibt. Notwendige rechtliche Veränderungen werden skizziert.

Nähere Informationen finden Sie im Flyer und aktuellen Programm. Die Tagungsgebühr (inklusive Verpflegung) beträgt 50,- Euro. Anmelden können Sie sich bis zum 28.05.2014 online unter: www.system2teach.de/anmeldung-abschlusstagung

Kontakt: 
Rebekka Hocher (0661/9640-619, rebekka.schuler@pg.hs-fulda.de) oder 
Kathrin Möller (0661/9640-6324, kathrin.moeller@bitte-loeschen.pg.hs-fulda.de)

Gastvortrag: Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege

Am 04. Juni 2013 referierte Frau Prof. Dr. Berzlanovich, vom Department für Gerichtsmedizin in Wien, an der Hochschule Fulda zur Thematik Gewalt gegen ältere, pflegebedürftige Menschen. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Gewalt gegen pflegebedürftige, ältere Menschen in der ambulanten Pflege

Am 03. Juni diesen Jahres fand eine Expertentagung zu den Themen Prävention, Intervention sowie Dokumentation von Gewalt und Gewaltverdachtsfällen im Rahmen der ambulanten Pflegeversorgung von älteren, pflegebedürftigen Menschen statt. Eingeladen waren acht Expertinnen und Experten aus den Bereichen des Versorgungs- und Justizsystems, welche gemeinsam mit den Gästen über diese Themenschwerpunkte diskutierten.

Weitere Informationen sowie die Links zu den Videoaufzeichnungen finden Sie hier.

Europäische Tagung: Gewalt gegen ältere, pflegebedürftige Menschen erkennen und handeln

Am 31. Mai / 1. Juni 2012 fand an der Hochschule Fulda eine europäische Fachtagung rund um das Thema Pflegebedürftigkeit im Alter und Gewalt statt. Vertreter der WHO, Vertreter europäischer Forschungsverbünde und Hilfeorganisationen sowie Experten und Expertinnen aus Deutschland hielten Vorträge und diskutierten mit den Gästen über Möglichkeiten Gewalt zu verhindern. 
Am zweiten Tagungstag formulierten 22 Expertinnen und Experten aus Forschung und Praxis eine Fuldaer Erklärung mit Forderungen an Politik, Forschung und Praxis. Sie benennen darin notwendige Veränderungen, um Gewalt gegen ältere, pflegebedürftige Menschen besser zu erkennen und Schutz gewährleisten zu können.  

Die Dokumentation der Tagung und den Aktionsplan finden Sie hier.

Gewalt gegen Migrantinnen im migrationspolitischen Diskurs

Frau Dr. Nivedita Prasad hielt am Dienstag, den 8. November 2011 einen Gastvortrag. Frau Dr. Prasad ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Ban Ying (Koordinations- und Beratungsstelle gegen Menschenhandel) und arbeitet als Hochschul-Dozentin zu Themen wie Rassismus, Migration, Diskriminierung und Menschenrechte. 2008 promovierte sie zum Thema „Gewalt gegen Migrantinnen.

Die Vortragsfolien können hier heruntergeladen werden.

Ehre und Gewalt - Zwischen Tradition und Moderne

Am 01. September 2011 wird dieser Fachtag in Kooperation von der Violeta gGmbH - Wohngruppe für Mädchen in Schlitz, dem Netzwerk gegen Gewalt, dem Polizeipräsidium Osthessen und der Arbeitsgruppe "Gesundheitsschutz bei interpersoneller Gewalt" des Fachbereichs Pflege und Gesundheit der Hochschule Fulda durchgeführt. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Interventionslücken und Forschungsdesiderate

Am 19. Mai 2011 wurde von der AG "Gesundheitsschutz bei interpersoneller Gewalt" des Fachbereiches Pflege und Gesundheit das Symposium "Interventionslücken und Forschungsdesiderate" durchgeführt. Hier finden Sie die Dokumentation des Symposiums.  

Gewalt gegen Pflegebedürftige

Am 24.06.2010 wurde diese Tagung in Zusammenarbeit zwischen der Hessischen Heimaufsicht und der Arbeitsgruppe „Gesundheitsschutz bei interpersoneller Gewalt“ am Fachbereich Pflege und Gesundheit durchgeführt. Hier geht es zur Dokumentation.

Nach oben

Europäische Tagung „Interpersonelle Gewalt und Interventionen im Gesundheitswesen“ am 6. Mai 2010 an der Hochschule Fulda

Am 6. Mai 2010 wurde diese Fachtagung von der Arbeitsgruppe „Gesundheitsschutz bei interpersoneller Gewalt“, dem Hesssischen Sozilaministerium und dem Landkreis Fulda. Christopher Mikton von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und europäische Expertinnen und Experten diskutieren Strategien im Umgang mit sozialen und gesundheitlichen Folgen von Gewalt. Hier finden Sie die Dokumentation dieser Tagung.

Nach oben